Ein vom DEV bestens organisiertes Volksfest

Man hatte den Eindruck, dass ganz Piesting – Dreistetten anwesend war. Eine große Menschenmenge verfolgte das Spektakel und feierte die Sonnenwende am alten Sportplatz. Die Sitzplätze an den Tischen waren bereits voll ausgelastet und um den hochragenden Föhrenturm scharten sich weitere Zuschauermengen, als bei Einbruch der Dunkelheit die riesige, sorgfältig und systematisch zusammengestellte Konstruktion aus KEAföhren in Brand gesteckt wurde.

DSCN5835

Von der Freiwilligen Feuerwehr Markt Piesting gesichert und ständig überwacht loderten die Flammen anfangs weit sichtbar in den Abendhimmel.

Die Piestinger und so manche von außerhalb extra Angereiste wurden mit köstlichen Speisen und gepflegten Getränken bei Live-Musik verwöhnt und unterhielten sich bestens bis spät in die Nacht hinein.

Natürlich wurden auch Wipferlschnaps und Bockerlklopfer am KEAföhrenen-Stand verkostet. Aber auch zahlreiche andere KEAföhren-Produkte – neben dem klassischen Pechbalsam - interessierten die zahlreichen Besucher; zum Beispiel die praktischen Räucherkegel vom Bregahof in Dreistetten und der Alpengummi, das ist der 1. natürliche  Kaugummi der Alpen.

Es war ein vom DEV (Dorferneuerungs-Verein) perfekt organisiertes und sehr gelungenes Volksfest.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok