Natürlich aus einer Schwarzföhre

Maibaum 2021

Der Obmann der Waldwirtschaftsgemeinschaft Piestingtal, Anton Weißenberger, hält die Tradition in Neusiedl hoch. Pünktlich am 1. Mai hat er den traitionellen Maibaum aufgestellt. Natürlich musste es auch heuer wieder eine Schwarzkiefer sein, die er selbst frisch aus dem Pecherwald geholt hat. Der Geräteschuppen im Hintergrund ist übrigens aus widerstandsfähigem Schwarzföhrenholz gezimmert.

Das Aufstellen des Maibaumes dürfte wohl im ganzen Land einheitlich am 1. Mai erfolgen. Das Maibaum-Aufstellen wird - wie normalerweise auch schon das spätere Umschneiden des glattgeschälten Baumes - normalerweise auch mit einem Fest begangen, das heuer aber lockdownbedingt ausfallen musste.

Den Beweis für die lang gepflegte Tradition in Neusiedl bei Pernitz liefert dieses historische Bild - das vermutlich in den 1970er-Jahren aufgenommen wurde.

Maibaum hist


 

Produktsuche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.