Pecher Peter Wieser – Clue Naturkosmetik

Peter Wieser ist selbst Pecher und verarbeitet das von ihm sorgfältig geerntete Harz zu hochqualitativen Produkten, die ausschließlich aus reinen und natürlichen Zutaten hergestellt werden.. Als Experte für Naturkräuter hat Peter Wieser eine einzigartige Produktserie entwickelt: Für die Qualitätsmarke Clue wurden alte Rezepturen übernommen, verfeinert, optimiert und mit neuem fachkundigen Wissen zu hochwertigen Naturprodukten verschmolzen. In der Kombination aus…

Weiterlesen

Pecherei Fam. Rendl

In einer für ihn sehr schweren Zeit entdeckte Robert Rendl das fast ausgestorbene Handwerk des „Pechers“ für sich. Von März bis Oktober geht er in Wald, um das Harz (=Pech) der Schwarzkiefer zu sammeln, um damit das uralte Hausmittel des Pechbalsams (früher Pechsalbe) und auch noch andere traditionelle Produkte aus Harz herzustellen. Denn nur die…

Weiterlesen

Morgenstern – Markt Piesting

Leitbild – Ziel Morgenstern Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit psychischen, sozialen und geringen kognitiven Beeinträchtigungen adäquate Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten anbieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit psychischen, sozialen und geringen kognitiven Beeinträchtigungen bei ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen und begleiten, sie fördern Morgenstern sieht sich als Ergänzung in der sozialen Landschaft und bietet Menschen Unterstützung und professionelle…

Weiterlesen

Kühmayer’s Kienspäne und Hochbeete

Kühmayer

Seit Jahrhunderten bietet die Schwarzföhre (Keaföhre) die Lebensgrundlage für viele Menschen in unserer Region. So wurde auch die Familiengeschichte von Johannes Kühmayer, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht, davon geprägt. Das Holz der Schwarzföhre ist durch seine Struktur und den hohen Harzgehalt extrem belastbar, wasserbeständig und robust. Johannes Kühmayer wählt den Schlägerungszeitpunkt nach den Mondphasen,…

Weiterlesen

Bregahof und Waldweihrauch

Bei Angelika und Florian Gruber am Bregahof spürt man sofort die Naturverbundenheit. Mit feinem Gespür kombinieren die beiden ihr fundiertes Wissen mit traditionellen, überlieferten Methoden und kreieren mit innovativen Ideen einfach und praktisch anzuwendende Naturprodukte. So pecht Mag. Florian Gruber eigenhändig die Schwarzföhren des mehrfach ausgezeichneten Bio-Bauernhofs mit Original-Werkzeug der alten Pecher und nach überlieferter…

Weiterlesen

Alpengummi

Alpengummi ist der erste natürliche Kaugummi der Alpen – aus 100% natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen. Die Kaumasse wird aus heimischem Föhrenharz und Bienenwachs gewonnen. Baumharz und Bienenwachs wurde bereits von den amerikanischen Ureinwohnern als Kaumasse verwendet und 1848 von John Curtis wiederentdeckt und erstmals vermarktet. Natürliche Kaumassen wurden jedoch relativ schnell von billigeren Kunststoffmassen verdrängt. Ja!:…

Weiterlesen

Morgenstern – Postpartner-Shop Waldegg

Der Postpartner-Shop in Waldegg bietet seinen KundInnen nicht nur Kaffee und kühle Getränke. Die Waldegger Bäckerei Sommer liefert belegte Frühstücksweckerl und die Morgensternküche bäckt süße Köstlichkeiten. Ob für Eilige am Stehtischchen , „To Go“ oder für Genießer am einladenden Kaffeetisch – die Damen der Poststelle bewirten sie gerne iim Postpartner-Kaffee vis a vis der Landesberufsschule. Mit…

Weiterlesen

Tischlerei und Komfortzimmer Brandtner – Kaumberg

Keaföhrene – Sehen – Fühlen – Riechen Die Familie Brandtner führt einen einzigartigen Betrieb in Kaumberg, einem kleinen Ort im Triestingtal mit der höchst gelegenen Ruine im südlichen Niederösterreich der „Araburg“ und den letzten Ausläufern der Keaföhre. Die Brandtners vereinen traditionelles Tischlereihandwerk über handgefertigte Dekoartikel aus Keramik und Holz mit einem Beherbergungsbetrieb mit Komfortzimmer und…

Weiterlesen

Pecher und Waldpädagoge Bernhard Kaiser

Die Pecherei war einst ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Region. Für viele Familien bedeutete sie bis in die 1960er Jahre einen wichtigen Bestandteil des Einkommens.Einer der letzten aktiven Pecher ist Bernhard Kaiser aus Waidmannsfeld. Im Nebenerwerb pecht er einige hundert Schwarzföhren. Zum Vergleich, ein Berufspecher bearbeitete damals 4.000 bis 5.000 Bäume!Dabei verwendet Bernhard Kaiser noch…

Weiterlesen